Notfall : Zorro hübscher, langhaariger “Wilder” sucht gesicherten Garten

   20. Juni 2018
Zorro wurde mit vielen weiteren Katzen eingefangen, alle waren nicht kastriert !
Die meisten anderen Katzen wurden nach der Kastration wieder in die Freiheit entlassen.
Zorro leider nicht, er musste erstmal komplett geschoren werden !
Sein sehr langes Fell war so verfilzt, dass es ihn schon richtig eingepanzert hatte.
Eine Brutstätte für Flöhe und andere Parasiten und: wenn er damit in einem Zaun hängen bleibt, könnte er sich nicht mehr befreien !
Daher haben wir beschlossen, Zorro nicht mehr zurück zu setzen, denn er müsste mindestens 1x/Jahr eingefangen und geschoren zu werden.
Er lebt jetzt in einem Gartenhaus, ist aber nicht so glücklich darüber, anfassen ist noch nicht möglich.
Wer gibt diesem bildschönen Kater eine Chance ?
Wir suchen geduldige Menschen, die ihm alle Zeit geben und einen abgesicherten Garten haben !
Nachtrag:
Das blinde Bärchen und der langhaarige “wilde” Zorro haben sich vor einigen Wochen
im Garten der Pflegestelle kennengelernt und sind seit dem unzertrennlich !
Sie schlafen und spielen zusammen und putzen sich gegenseitig.
Damit entfällt die reine Wohnungshaltung bei Bärchen.
Beide haben sich sehr gut entwickelt, das Bärchen kommt trotz der Sehbehinderung
draussen sehr gut klar und Zorro lässt sich sogar kurz streicheln.
Auch sind beide den anderen Katzen gegenüber sehr freundlich und sozial eingestellt,
das Bärchen beschmust hier alle, Katzen und Mensch !
Wenn sich kein lieber Mensch findet, der beide adoptiert,
dann können sie als Dauergäste auf der Pflegestelle bleiben und würden sich über einen Paten sehr freuen !

Zorro ist 1-2 Jahre alt, kastriert, geimpft, gechipt und auf FIV und Leukose negativ getestet !
Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Hallwaß unter:
0201-731114

Ab dem 01.01.2018 ist der Verein beim Amtsgericht Essen, Reg.-Nr. 2600, unter folgender Anschrift registriert: Am Krausen Bäumchen 49, 45136 Essen