(153) die Senioren Felix und Anton suchen eine Gnadenbrotstelle

   29. März 2024
Felix, 15 Jahre
Anton, 14 Jahre

Anton und Felix sind Seniorenkater, die ein neues Zuhause suchen.

Anton ist 14 Jahre alt, ein Ragdoll in red-colour pointed und noch top fit 💪🏻
Felix ist 15 Jahre alt und ein schmusiger EKH. Beide sind kastriert und geimpft und mit anderen Katzen verträglich.

Die beiden kennen sich schon sehr lange, jedoch müssen sie nicht unbedingt zusammen bleiben. Sie freuen sich auch über andere Kater als Gesellschaft.

Wenn sie die beiden Senioren kennen lernen möchten, melden Sie sich bei uns unter Tel: 0201 – 593081 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: geschaeftsstelle@katzenschutzbund-essen.de


(142) Kumal, tapferer Kämpfer

   13. Dezember 2023

(140) Pastis, der aufgeschlossene Kater

   
Pastis, 9 Monate

Pastis ist jetzt 9 Monate alt, seine Geschwister sind schon alle in ein neues Zuhause gezogen, nur er hat noch keins gefunden. Er ist ein sehr soziales, fröhliches Kerlchen, verspielt und verschmust.

Da er leider kurzzeitig versehentlich mal Freigang hatte, wäre es toll, wenn man ihm das wieder ermöglichen könnte, ist aber nicht Bedingung. Dann sollte aber eine gleichaltrige Katze und ein gesicherter Balkon vorhanden sein. Falls Freigang angedacht ist, sollte dieser gefahrlos möglich sein, abseits von Haupt-und Durchgangsstraßen, in ruhiger Lage.

Er ist natürlich geimpft, gechipt und kastriert.

Wenn Sie Pastis kennen lernen möchten, schreiben Sie uns eine Mail an: geschaeftsstelle@katzenschutzbund-essen.de oder melden sich telefonisch unter 0201 – 593081


(127) Wildlinge suchen Job als Mäusefänger /Reiterhof, Bauernhof,…

   11. September 2023

Wir suchen immer wieder Reiterhöfe, Bauernhöfe, Gartenanlagen,… für unsere freilebenden Streunerchen.

Es handelt sich um den Nachwuchs von verwilderten Hauskatzen, die (noch) nicht zahm genug sind um in einen Haushalt vermittelt zu werden. Doch wenn man ihnen Zeit gibt, wäre eine Haltung im Haus mit Freigang nach einiger Zeit auch möglich, es dauert nur etwas länger.

Diese Kätzchen sind zwischen 5 und 10 Monate alt, es sind Kater und Katzen und selbstverständlich kastriert, gechippt, bzw. tätowiert und geimpft. Voraussetzung wäre ein ausbruchsicherer Stall, Gartenhaus oder ein Raum wo die Katzen ca. 4-6 Wochen zur Eingewöhnung festgesetzt werden können. Würde man sie einfach freilassen, würden sie weglaufen, da sie die Umgebung nicht kennen.

Wir könnten notfalls auch einen Auswilderungskäfig zur Verfügung stellen. Die Umgebung sollte idealerweise eher ländlich sein, abseits von stark befahrenen Straßen. Die Wildlinge sind in der Regel sehr sozial, da sie in einer größeren Katzenkolonie aufgewachsen sind, und können gut mit anderen Katzen vergesellschaftet werden.

Bei Interesse schreiben Sie bitte eine Mail: geschaeftsstelle@katzenschutzbund-essen.de oder melden sich telefonisch bei Frau Hallwaß Tel: 0201-593081

Vielen lieben Dank !


(053) Pflegestellen dringend gesucht

   3. Oktober 2021

Wir suchen Pflegestellen für kleine und große Katzen .
Vielleicht sind Sie sich noch nicht sicher, ob Sie dauerhaft eine Katze adoptieren möchten und können, z.B. weil Sie öfters Urlaub machen ?
Dann bewerben Sie sich doch als Pflegestelle ! Sie können dann selbst entscheiden, ob und wie lange Sie die Katze oder die Kätzchen aufnehmen möchten.

Selbst wenn es nur ein paar Monate sind, wäre uns und den Kätzchen schon sehr geholfen.
Vor allem im Frühjahr und im Herbst, wenn die verwilderten Hauskatzen Junge haben, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen.
Die Katzenmütter sind oft schon stark verwildert, daher werden sie kastriert und anschließend wieder in ihrer gewohnten Umgebung freigelassen.
Der Nachwuchs muss dann gesund gepäppelt und gezähmt werden (die Kleinen hatten bis dahin keinen Menschenkontakt und haben daher große Angst).
Da wäre ein bisschen Katzenerfahrung, Geduld und Zeit erforderlich.
Eigene, sehr soziale Katzen wären ebenfalls von Vorteil.
Die Kätzchen werden nur als kompletter Wurf (3-5 Stück) in Pflege gegeben, nicht einzeln!

Wenn die Katzenmütter zahm sind, dann kommen Sie gemeinsam mit ihren Kindern auf die Pflegestelle.
Eigene Katzen wären da nicht vorteilhaft, denn die Katzenmütter verteidigen ihren Nachwuchs.
Und zuletzt gibt es auch immer wieder erwachsene einzelne Katzen oder Kater, die an einer unserer Futterstellen gestrandet sind und kein Besitzer ermittelt werden konnte.

Auch diese Fundtiere brauchen eine Pflegestelle, möglichst ohne andere Katzen, da wir nicht wissen ob sie verträglich sind. Wenn Sie sich in Ihren Schützling oder Schützlinge verliebt haben, dann besteht natürlich auch eine Option zur Übername !

Möchten Sie in unserem Team mithelfen und wohnen in Essen oder im Umkreis, dann bewerben Sie sich bitte per Mail: geschaeftsstelle@katzenschutzbund-essen.de oder telefonisch unter: 0201 – 59 30 81

Wir freuen uns auf nette Zuschriften !


Ab dem 01.01.2018 ist der Verein beim Amtsgericht Essen, Reg.-Nr. 2600, unter folgender Anschrift registriert: Am Krausen Bäumchen 49, 45136 Essen